Ausstellung:

»Bremen und Skandinavien. Geschichten über den Zauber des Anfangs«
Start: 01.06.2018
Ende: 30.09.2018

Bremen und Skandinavien verbindet eine lange Geschichte. Schon im Frühmittelalter wurde Bremen als Erzbistum mit päpstlichem Missionsauftrag für den Norden zur Drehscheibe des kulturellen Austauschs. Die Ausstellung erzählt, warum Missionare über bestehende Handelsrouten nach Norden zogen, was den Dänenkönig Harald Blauzahn zur Taufe bewog, was die nordischen Sagengestalten Fenriswolf und Midgardschlange heute noch im Bremer Dom zu suchen haben, oder was es für Bremen als „Rom des Nordens“ bedeutete, dass die skandinavischen Länder Teil des christlichen Europas wurden.

Fachvorträge und ein vielfältiges Kulturprogramm begleiten die Ausstellung.

Führungen:

Vortragsreihe:

22.08.2018 / 19:00 Uhr
»Bremens Handelsbeziehungen zu Norwegen, Island und Shetland vom 13. bis 16. Jahrhundert«

Dr. Adolf E. Hofmeister (Staatsarchiv Direktor i.R. Bremen)

Ort: Dom Kapitelsaal, Domsheide 8
Preis: frei
05.09.2018 / 19:00 Uhr
»Island und Grönland zur Zeit von Adam von Bremen – eine archäologische Spurensuche«

PD Dr. Natascha Mehler (Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen, Schloss Gottorf Schleswig)

Ort: Dom Kapitelsaal, Domsheide 8
Preis: frei
12.09.2018 / 19:00 Uhr
»Die Architektur der Bremer Domkirchen des 9. und 11. Jahrhunderts – Versuch einer bauhistorischen Einordnung«

Prof. Dr. Georg Skalecki (Landeskonservator, Landesamt für Denkmalpflege Bremen)

Ort: Dom Kapitelsaal, Domsheide 8
Preis: frei
19.09.2018 / 19:00 Uhr
»Bischofsgräber des Hohen und Späten Mittelalters in Deutschland als Gegenstand archäologischer Forschung«

Prof. Dr. Bernd Päffgen (Zentrum für Geschichte und Archäologie, Ludwig-Maximilians- Universität München)

Ort: Dom Kapitelsaal, Domsheide 8
Preis: frei
26.02.2019 / 19:00 Uhr
»Das Martyrium des Hl. Sebastian– Neue Erkenntnisse über ein Gemälde im Dom-Museum von Dr. Ingrid Weibezahn«

Dr. Henrike weyh (Dom-Museum Bremen)

Ort: Gemeindesaal der Domgemeinde, Sandstr. 10-12
Preis: frei