Datenschutzerklärung des
- Stiftung Bremer Dom e.V. -

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Dom-Museums,

mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung, die am 25.05.2018 in Kraft getreten ist, möchten wir Sie über den Datenschutz der Stiftung Bremer Dom e.V. informieren. Auf der Basis der unten beschriebenen Datenschutzerklärung werden die personenbezogenen Daten verarbeitet. Die Daten der Mitglieder werden zur Bearbeitung der Mitgliedschaft und zusätzlich und ausschließlich zum Zwecke der Stiftung Bremer Dom e.V. genutzt. Sollten Sie eine Berichtigung Ihrer Daten wünschen, so können Sie wie unten beschrieben, verfahren. Die Daten der Nichtmitglieder werden für Informationen und zusätzlich und ausschließlich zum Zwecke der Stiftung Bremer Dom e.V. genutzt. Sollten Sie eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, so können Sie wie unten beschrieben, verfahren.

1. Auf Basis der Datenschutz-Grundverordnung – „DS-GVO Artikel 13 Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person“ – ist die Stiftung Bremer Dom e.V. verpflichtet, Mitglieder und Nichtmitglieder über den Datenschutz im Verein zu informieren.

Verantwortliche Stelle:
Stiftung Bremer Dom e.V.
Sandstr. 10-12
28195 Bremen
Telefon: 0421 365040
Fax: 0421 3650425
info@stiftung-bremer-dom.de
www.dommuseum-bremen.de

2. Personenbezogene Daten werden ausschließlich zum Zweck und für die Aufgaben des Vereins genutzt. Zweck des Vereins ist die Förderung der baulichen Erhaltung des St. Petri-Doms zu Bremen, die Erforschung der von ihm ausgehenden Geschichte, insbesondere der der bremischen Kirchen und der Mission des Nordens, die Unterstützung der Domgemeinde bei der Archivierung und Pflege damit in Verbindung stehender Dokumente, Kunstschätze sowie die Förderung der Dom-Bibliothek, die Betreibung und Betreuung des Dom-Museums für christliche Kunst und bremischen Kirchengeschichte und die Förderung der Ökumene aus gemeinsamer Verantwortung der christlichen Kirchen gegenüber den genannten Zwecken und Aufgaben.

3. Grundsätzlich werden personenbezogene Daten im Verein auf Basis (DS-GVO Artikel 6 Abs. 1) der Rechtmäßigkeit, der Verarbeitung nach Treu und Glauben, der Transparenz, der Zweckbindung, der Datenminimierung, der Richtigkeit, der Speicherbegrenzung, der Integrität, der Vertraulichkeit und der Rechenschaftspflicht verarbeitet.

4. Durch geeignete technisch organisatorische Maßnahmen und eigene EDV-Systeme werden die personenbezogenen Daten vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt.

5. Folgende Daten werden von Mitgliedern in den Verein soweit möglich erfasst, verarbeitet und gespeichert:

Firma, Anrede, Titel, Vorname, Name, Adresse, Telefon, Fax, Handynummer, E-Mail, Mitgliedsnummer, Bankdaten/Einzugsermächtigung.

Für alle anderen Daten ist grundsätzlich eine schriftliche Einwilligung der Mitglieder notwendig. Beim Austritt eines Mitglieds werden alle personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn diejenigen, die steuergesetzlichen Bestimmungen unterliegen. Hier werden die gesetzlichen Fristen zur Aufbewahrung eingehalten und es wird entsprechend verfahren.

6. Daten von Nichtmitgliedern werden auf freiwilliger, selbstbestimmter Grundlage dem Verein zur Verfügung gestellt und durch diesen verarbeitet und gespeichert. Folgende Daten werden von Nichtmitgliedern verarbeitet und gespeichert:

Firma, Anrede, Titel, Vorname, Name, Adresse, Telefon, Fax, Handynummer, E-Mail.
Für alle anderen Daten ist grundsätzlich eine schriftliche Einwilligung der Nichtmitglieder notwendig.

7. Jedes Mitglied und Nichtmitglied hat zu jeder Zeit das Recht zur Auskunft seiner personenbezogenen Daten. Diese Anfrage ist schriftlich an die verantwortliche Stelle zu richten und wird entsprechend schriftlich innerhalb einer angemessenen Frist beantwortet.

8. Jedes Mitglied hat zu jeder Zeit das Recht und die Möglichkeit auf Berichtigung seiner personenbezogenen Daten. Jedes Nichtmitglied hat zu jeder Zeit das Recht auf Berichtigung und Löschung seiner personenbezogenen Daten.
Dieses Recht ist schriftlich an die verantwortliche Stelle zu richten und wird entsprechend schriftlich innerhalb einer angemessenen Frist beantwortet.

9. Das Mitglied hat das Beschwerderecht. Zuständig ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz in Bremen.

Gezeichnet: Der Vorstand